Neuigkeiten

Wünsche werden nun bald wahr

Projekt der Limburger Lions erhält bemerkenswerten Zuspruch

Wünsche werden nun bald wahr

Projekt der Limburger Lions erhält bemerkenswerten Zuspruch

 

Gerade in der jüngeren Vergangenheit standen die sozialen Medien immer wieder in der Kritik. Fake-News, Online-Mobbing, Shitstorms, ja selbst anonyme Morddrohungen gegenüber Politikern waren keine Seltenheit mehr.

Und dennoch gibt es auch positive Auswirkungen der sozialen Medien, die eine schnelle Breitenwirkung ermöglichen und damit eine Ergänzung der klassischen Medien wie Zeitungen, Hörfunk und Fernsehen bieten.

Das aktuelle Sozialprojekt des Lions Clubs Limburg-Domstadt ist ein solcher Fall.

Das zentrale soziale Projekt „Wünsche werden wahr“ des aktuellen Lions Präsidenten, Dirk Joeres, hatten wir in unserer Zeitung bereits vorgestellt. Im Rahmen dieser Aktion werden sterbenskranken Menschen, die oft bereits in Hospizen oder in Palliativstationen betreut werden, letzte, meist langgehegte Wünsche erfüllt. Die fachgerechte Betreuung der Fahrgäste wird durch ehrenamtliche Rettungsassistenten des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Limburg und anderer Hilfsorganisationen gewährleistet. Vom DRK stammt auch das benötigte Fahrzeug, das vom Lions Club Limburg-Domstadt hierfür erworben wird.

„Neben den meinungsbildenden Zeitungen haben wir bei der Bekanntmachung unserer Aktion „Wünsche werden wahr“ natürlich auch auf das Internet gesetzt und erstmals intensiv auch die sozialen Medien für die Werbung um Unterstützung unseres Projektes genutzt“, so Präsident Joeres. Und dies ganz offensichtlich mit großem Erfolg. Rund 100 000 Menschen haben sich in den vergangenen Monaten im Internet unter www.wuensche-werden-wahr.com , Facebook etc. informiert und das Gesehene mit anderen geteilt.

„Zahlreiche Menschen in unserer Region haben sich daraufhin bei uns gemeldet und ihre Unterstützung angeboten. Was sie persönlich von unserem Projekt halten, haben wir auch auf unserer Internetseite veröffentlicht“, erklärt Dir Joeres mit einem gewissen Stolz in der Stimme. Eine nicht unerhebliche Summe sei auf diese Weise zudem noch für das Projekt eingegangen – sowohl als kleine private Spende von Menschen in unserer Region als auch von Unternehmen im Rahmen ihrer Unternehmens-Weihnachtsspende.

Aktuell ist von den Mitgliedern des Lions Clubs Limburg-Domstadt ein Informations- und Verkaufsstand in der Vorweihnachtszeit in Limburg geplant. Am 30. November sowie am 7. und 14. Dezember wollen die rührigen Lions die Bevölkerung an ihrem Stand in der Fußgängerzone (vor dem Bekleidungshaus Vohl & Meyer) über ihr Projekt informieren und ihnen mögliche kleine Weihnachtsgeschenke verkaufen. Der Erlös dieser drei Samstage kommt den sterbenskranken Menschen und der Erfüllung ihrer letzten Wünsche zu Gute.