Lions zu Besuch im Bestattungszentrum

Mit Damen hatte LF Benedikt Kirchberg zur Besichtigung des neu errichteten Bestattungszentrums Limburg geladen.

Die Anwesenden wurden durch die neuen gro├čz├╝gigen R├Ąume von Bestattungen Kirchberg Geschwister Ehmann gef├╝hrt. Nach dem Lager inkl. Sargendfertigung ging es zur Anlieferungshalle, in der die Bestattungsfahrzeuge und deren Besonderheiten erkundet werden konnten. Im Hygieneraum durften die Lions einen Leichen-Dummy vom Versorgungstisch mit Hilfe des Bodylifters einbetten und danach in den Abschiedsraum zur Aufbahrung bringen.

ÔÇ×Die vielen technischen Hilfsmittel, die zum Einsatz kommen, dienen der Arbeitserleichterung f├╝r die Mitarbeiter und garantieren somit auch einen h├Âheren Qualit├Ątsstandard beim Umgang mit Verstorbenen.ÔÇť erkl├Ąrte Benedikt Kirchberg in den neuen Arbeitsbereichen.

Aber auch f├╝r die Lebenden wurden neue, besondere R├Ąume geschaffen. Die Lions konnten die gro├če Trauerhalle genauso bestaunen, wie die Beratungsb├╝ros. Das, wie Benedikt Kirchberg es nennt, Herzst├╝ck des Unternehmens, bildet das Backoffice.

Ausklingen konnte der gesellige Abend dann im Highlight des Baus, dem hauseigenen Caf├ę Loni. Hier wurde ein Raum geschaffen, in dem das Beisammensein nach Trauerfeiern stattfinden kann. Aber nat├╝rlich auch f├╝r Abende wie diesen ist der gem├╝tliche Saal geeignet.

Es gab viel Zuspruch und lobende Worte f├╝r das ganze Team von Bestattungen Kirchberg und die moderne Umsetzung ihres Projekts in diesem mit Sicherheit nicht immer leichten Arbeitsumfeld.