Benedikt Kirchberg - Ein Jahr im Lions Club Limburg

"2019 - Mein erstes Jahr im Lions Club Limburg-Domstadt: gesucht - gefunden"

Liebe Lions Freunde und Freunde des Clubs,

vor rund einem Jahr wurde ich vom damaligen PrĂ€sidenten Klaus-Peter Kreß angefragt, einen Vortrag beim Lions Club Limburg-Domstadt zu halten. Das war fĂŒr mich zunĂ€chst nichts Ungewöhnliches (das mache ich nĂ€mlich berufsbezogen öfter), aber doch spannend, da ich vorher noch nie wirklich mit dem Club in BerĂŒhrung gekommen war. Beim Vortrag selbst imponierte mir dann aber bereits die interessierte Zuhörerschar und die Mischung aus jungen und Ă€lteren Mitgliedern. Den einen oder anderen kannte ich, andere wiederum nur vom Sehen, andere gar nicht. Die Gruppe war mir aber gleich ziemlich sympathisch.

Als mich dann ein Freund, der selbst Mitglied in diesem Club ist, einige Wochen spĂ€ter ansprach und mich fragte, ob ich mir eine Mitgliedschaft vorstellen könnte, gab es fĂŒr mich nur eine Entscheidung, fĂŒr die ich mir trotzdem ein wenig Bedenkzeit ausgebeten hatte. Mein „Mitglied-Werden“ beschreibt sich am besten so: Ich habe etwas wie den Lions Club gesucht, wusste nicht, was es ist, und am Ende hat der Club mich irgendwie gefunden.

Und so wurde ich von dem PrĂ€sidenten im Rahmen eines Kegelabends in Linter als Mitglied aufgenommen. Dass dieser Akt nicht, wie geplant sehr feierlich, bei der PrĂ€sidenten-Übergabe (da hatte ich nĂ€mlich fest
Urlaub gebucht) stattfand, störte mich nicht im Geringsten. Im Gegenteil. Diese Mischung macht den Club fĂŒr mich bereits nach wenigen Monaten zu etwas sehr Besonderem. Miteinander, fĂŒreinander und vor allem fĂŒr ANDERE etwas tun. Jeder mit seinen Möglichkeiten, seinen Talenten, Erfahrungen und Beziehungen. Egal ob auf der Kegelbahn, im Dom Hotel, auf dem Fahrrad, in der FußgĂ€ngerzone oder beim eleganten Lions Ball. Und das alles mit einem starken Bezug zu Stadt und Region. FĂŒr mich als gebĂŒrtigen und familiĂ€r stark verwurzelten Limburger eindeutig eine Win-Win-Situation. Und so schaue ich gerne und engagiert nach vorne. Auf neue Erlebnisse, neue Begegnungen, Freunde und AktivitĂ€ten zum Wohle anderer Menschen.

Herzlichst

Benedikt Kirchberg